Ministerin Karliczek scheint sich nicht mit der gesellschaftlichen Realität abgefunden zu haben

Veröffentlicht am 22.11.2018 in Pressemitteilung

Die Bundesministerin für Bildung und Forschung, Anja Karliczek (CDU), hat sich in einem Fernsehinterview erneut negativ über die Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare geäußert. Auch am mit dieser einhergehendem Adoptionsrecht übte sie Kritik. Sie halte die Art und Weise, wie das Gesetz zustande kam für nicht richtig und bemängelt, dass es so zu einer Polarisierung der Gesellschaft gesorgt habe. Desweiteren fehlten ihr Langzeitstudien über die Auswirken auf Kinder in gleichgeschlechtlichen Partnerschaften.
Hierzu erklärt die Bundesvorsitzende der SPDqueer, Petra Nowacki:
Auch ein Jahr nach der Öffnung der Ehe scheint sich Frau Bildungsminister Karliczek nicht mit der gesellschaftlichen Realität abgefunden zu haben. Wohl um ein erzkonservatives Wähler*innen-Milieu anzusprechen, macht sie hier Stimmung gegen gleichgeschlechtliche Eltern und auch zu Lasten von Kindern in Regenbogenfamilien. Indem sie gleichgeschlechtlichen Paaren das Grundrecht auf Familie abspricht, trägt sie zur Spaltung der Gesellschaft bei.
Wer als Bundesministerin für Bildung und Forschung über 75 eindeutige Studien zu dem Thema Regenbogenfamilien leugnet und eine Jahre lange Debatte um die Ehe für Alle ignoriert, hat eine eigensinnige Vorstellung von seinem Arbeitsbereich.
Anders als Frau Karliczek bekennen wir uns zur Vielfalt in den Familien - egal ob es sich um eine alleinerziehende, verschieden- oder gleichgeschlechtliche Elternschaft handelt. Daher distanzieren wir uns nicht nur ausdrücklich von ihrer Haltung, sondern tragen als SPD in der aktuelle Legislatur auch dafür Sorge, dass diese nicht die Gleichstellungspolitik der Bundesregierung bestimmt. Denn wir wissen längst, was alle Studien belegen: Für das Wohlergehen eines Kindes ist die Beziehung zu den Eltern und nicht deren Geschlecht entscheidend.

 
 

Kommentare

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.

Die Trackback-URL ist die Adresse dieser Seite.

Kommentar eingeben


Speichern

Keine Kommentare vorhanden

Termine

19.12.2018, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
SPDqueer Marzahn-Hellersdorf, offenes Treffen

20.12.2018, 19:30 Uhr - 21:00 Uhr
mitgliederoffene Vorstandssitzung der SPDqueer Tempelhof-Schöneberg

21.12.2018, 18:00 Uhr - 19:00 Uhr
Queere Sprechstunde in Lichtenberg

27.12.2018, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Mitgliederoffene Sitzung des Landesvorstands SPDqueer Berlin

02.01.2019, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Stammtisch SPDqueer Steglitz-Zehlendorf

Alle Termine

Besuche uns auf Facebook

Mitglied werden!

Mitglied werden!

Hier kannst Du bei uns Mitglied werden


Beitrittserklärung "SPDqueer  - Arbeitsgemeinschaft der SPD für Akzeptanz und Gleichstellung im SPD Landesverband Berlin" als pdf

(Einfach am Rechner ausfüllen, ausdrucken und unterschreiben und dann ab die Post)


 

 

Online spenden!

3+

Suchen