Ehe ganz abschaffen? SPDqueer diskutiert neue Familienmodelle

Veröffentlicht am 18.12.2017 in Meinung

In der vergangenen Legislaturperiode konnte die queere Community eine Reihe großer Erfolge feiern. Besonders stolz sind wir auf die Einführung der Ehe für Alle und die Rehabilitierung und Entschädigung der Opfer des § 175(West)/§151 (Ost) StGB, die über Jahrzehnte hinweg von unzähligen Engagierten, innerhalb und außerhalb unserer Parteien, erkämpft wurde.

Um die notwendige Debatte um die Rahmensetzung zur freien und individuellen Lebensgestaltung auch nach der Öffnung der Ehe nicht abreißen zu lassen, lud die SPDqueer Berlin am 29.11.2017 zu einer Diskussion unter der Überschrift „Ehe im Wandel“ ein. Karl-Heinz Brunner, SPD - Mitglied des Bundestages, Rechtsanwältin Dr. Sissy Brucker und Vikar Kevin Jessa hinterfragten aus politischer, juristischer und kirchlicher Perspektive, ob und wie die Ehe als säkulare und kirchliche Institution im Jahr 2017 an die Lebenswirklichkeiten angepasst werden kann.

Die Diskutierenden zeichneten sowohl den historischen Weg nach, der uns zu dem Ehemodell brachte, das wir heute haben, betonten andererseits aber auch, welche großen juristischen und gesellschaftlichen Vorteile die Ehe heute für jene bringt, die sie eingehen. Einigkeit bestand aber auch darüber, dass Menschen, die für sich wählen eine Familie ausserhalb des klassischen Ehemodells zu gründen, der Zugang zu rechtlichem Schutz ermöglicht werden muss. Der Vorschlag der Abschaffung der Ehe und Ersetzung durch das Konzept eines Familienvertrages, sei, auch unter Verweis auf die gesellschaftliche Anerkennung, wenn überhaupt, nur langfristig denkbar. Kurzfristig sei vorranging, auch nach der Eheöffnung weiter bestehende Ungleichbehandlungen zwischen gleich- und verschiedengeschlechtlichen Ehen zu beseitigen, so zum Beispiel hinsichtlich der gesetzlichen Elternschaft die auf Grundlage von § 1592 BGB festgestellt wird.

Die SPDqueer Berlin versteht die Podiumsdiskussion von November als Aufschlag, auch weiter ergebnisoffen darüber zu diskutieren, wie das familiäre Zusammenlebens selbstbestimmt und respektiert gestaltet werden kann und freut sich darauf, diese Debatte in den Landesverband unserer Partei hinein zu tragen.

(Autor: Ch. Jäschke)

 
 

Termine

28.06.2018, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Mitgliederoffene Sitzung des Landesvorstands SPDqueer Berlin

04.07.2018, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Stammtisch SPDqueer Steglitz-Zehlendorf

04.07.2018, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Stammtisch SPDqueer Tempelhof-Schöneberg & Friends

06.07.2018, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
offenes Mitgliedertreffen SPDqueer Reinickendorf

11.07.2018, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Stammtisch SPDqueer Charlottenburg- Wilmersdorf

Alle Termine

Besuche uns auf Facebook

Mitglied werden!

Mitglied werden!

Hier kannst Du bei uns Mitglied werden


Beitrittserklärung "SPDqueer  - Arbeitsgemeinschaft der SPD für Akzeptanz und Gleichstellung im SPD Landesverband Berlin" als pdf

(Einfach am Rechner ausfüllen, ausdrucken und unterschreiben und dann ab die Post)


 

 

Online spenden!

3+

Suchen