Szene

Lesbe und Lebenspartnerin

Seit dem Bestehen der Eingetragenen Lebenspartnerschaft 2001 haben sich bis Juli 2008 insgesamt 3.528 gleichgeschlechtliche Paare auf den Berliner Standesämtern eintragen lassen. Nur fast ein Drittel dieser Lebenspartnerschaften, nämlich 1.015, haben Frauenpaare begründet.
Frauen sehen die „Homo-Ehe“ vielfach in einer feministischen Perspektive kritisch, weil sie sich am Vorbild der traditionellen Ehe orientiert. Insofern nimmt die Forderung nach einer „Öffnung der Ehe“ wie sie die Grünen einbringen, lesbische Frauen nicht mit. Darüber hinaus treffen das fehlende gemeinsame Adoptionsrecht, die fehlende Möglichkeit der Insemination und die verweigerte gemeinsame Veranlagung im Steuerrecht vor allem lesbische Paare.
Zu fragen ist in diesem Zusammenhang auch, welche Auswirkungen ein Kippen des Ehegattensplittings hat, wie es im Rahmen der SPD-Programmdebatte wieder gefordert wird. Ein möglicher Umbau des Steuersystems auf Kinder hin muss auch lesbische Paare im Blick haben, bei denen vielfach Kinder aus früheren heterosexuellen Beziehungen aufwachsen.

Termine

26.06.2017, 20:30 Uhr - 22:00 Uhr
außerordentliche Mitgliedervollversammlung

05.07.2017, 19:00 Uhr - 22:00 Uhr
Stammtisch SPDqueer Tempelhof-Schöneberg & FreundInnen

13.07.2017, 20:00 Uhr - 22:00 Uhr
Stammtisch SPDqueer Nordost (Prenzlauer Berg, Pankow, Weissensee)

14.07.2017, 19:00 Uhr - 26.04.2017, 21:00 Uhr
offenes Mitgliedertreffen SPDqueer Reinickendorf

14.07.2017, 20:00 Uhr - 22:00 Uhr
Stammtisch SPDqueer (ehemals Schwusos) Mitte

Alle Termine

Besuche uns auf Facebook

SPD-Mitglied werden

Hier kannst Du bei uns Mitglied werden


Beitrittserklärung "SPDqueer  - Arbeitsgemeinschaft der SPD für Akzeptanz und Gleichstellung im SPD Landesverband Berlin" als pdf

(Einfach am Rechner ausfüllen, ausdrucken und unterschreiben und dann ab die Post)


 

 

Online spenden!

3+

Counter

Besucher:1114028
Heute:116
Online:2