Magnus-Hirschfeld-Preis 2017

2017 wird der Magnus- Hirschfeld- Preis zum 6. Mal durch die SPD Berlin und SPDqueer Berlin verliehen. Durch den Magnus- Hirschfeld- Preis 2017 wird die herausragende Arbeit von Einzelpersonen bzw. deren Lebensleistung und von Institutionen/Projekten im queeren Bereich geehrt. Wir freuen uns außer ordentlich, dass wir Klaus Wowereit für die Schirmherrschaft des Magnus- Hirschfeld- Preises 2017 gewinnen konnten.

Ausgezeichnet wurden 2015 in der Kategorie Einzelperson Conny- Hendrik Kempe- Schälicke (Mitbegründer Seitenwechsel – Sportverein für FrauenLesbenTrans*Inter* und Mädchen e.V.) und in der Kategorie Institutionen/Projekte das Schwule Museum*.

Damit die Auslobung möglichst viele Personen bzw. Institutionen/Projekte im queeren Bereich in Berlin erreicht, möchten wir Sie/Euch darum bitten, unsere Auslobung über ihre/deinen jeweiligen Verteiler bekannt zu geben.

Bitte merken Sie sich / merkt euch bereits jetzt Montag, den 15. Mai 2017 vor. Um 19.30 Uhr wird die Preisverleihung im Rathaus Charlottenburg stattfinden. Genauere Informationen werden rechtzeitig bekannt gegeben.

 

Einladung zur Verleihung des MAGNUS-HIRSCHFELD-Preises 2017

Am Montag, den 15. Mai 2017 um 19.30 Uhr werden die Preisträger*innen des dies-jährigen Magnus-Hirschfeld-Preis 2017 bekannt gegeben. Die Preisverleihung findet im Rathaus Charlottenburg · Festsaal in der Otto-Suhr-Allee 100 · 10585 Berlin (U-Bhf. Richard-Wagner-Platz) statt. Wir würden uns freuen, wenn Du/Sie bei der Verleihung unser Gast bist/sind.

Wir bitten um eine Anmeldung bis zum 11. Mai 2017.

per E-Mail: veranstaltungen.berlin(at)spd.de oder Telefon: 030.4692-222

Die Einladung und das Programm lassen sich auch als pdf-Datei anschauen und downloaden.

 

 

Annet Audehm und der Verein RuT – Rad und Tat sind die Preisträgerinnen des Magnus-Hirschfeld-Preises 2017

Die fünfköpfige Jury des Magnus-Hirschfeld-Preises 2017 hat die diesjährigen Preisträgerinnen des SPD Berlin und SPDqueer Berin Preises während einer Verleihungsgala im Rathaus Charlottenburg bekannt gegeben:

Den Preis in der Kategorie Einzelperson erhält Annet Audehm. Insgesamt wurden 3 Personen in dieser Kategorie vorgeschlagen. Annet Audehm ist Menschrechts- und LGBT Aktivistin aus Berlin. Ihr Motto: Nicht nur labern – auch was machen. Sie macht viel und ist in der Berliner Szene nicht mehr wegzudenken. Hervorzuheben ist auch ihr Engagement im Bereich der Flüchtlingshilfe, hier tritt sie offen queer auf und versucht Flüchtlingen die Zivilgesellschaft von Berlin näherzubringen

Den Preis in der Kategorie Institution/Projekt erhält der Neuköllner Verein RuT - Rad und Tat. Insgesamt wurden 8 Institutionen/Projekte in dieser Kategorie vorgeschlagen. RuT – Rad und Tat leistet vorbildliche Arbeit für die bessere Sichtbarkeit von Lesben und deren Interessen. Mit ihren aktuellen Projekt für ein Haus für lesbische Frauen, Frauen und queeren Menschen werden sie ein Leuchtturm schaffen der bundesweite Ausstrahlung haben wird.

Termine

24.08.2017, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Mitgliederoffene Sitzung des Landesvorstands SPDqueer Berlin

01.09.2017, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
offenes Mitgliedertreffen SPDqueer Reinickendorf

06.09.2017, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Stammtisch SPDqueer Tempelhof-Schöneberg & Friends

08.09.2017, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
offenes Mitgliedertreffen SPDqueer Reinickendorf

13.09.2017, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Stammtisch SPDqueer Charlottenburg- Wilmersdorf

Alle Termine

Besuche uns auf Facebook

Mitglied werden!

Mitglied werden!

Hier kannst Du bei uns Mitglied werden


Beitrittserklärung "SPDqueer  - Arbeitsgemeinschaft der SPD für Akzeptanz und Gleichstellung im SPD Landesverband Berlin" als pdf

(Einfach am Rechner ausfüllen, ausdrucken und unterschreiben und dann ab die Post)


 

 

Online spenden!

3+

Counter

Besucher:1114028
Heute:30
Online:1